Vorteile des ambulanten Operierens

In einem neu veröffentlichten Artikel beschreibt die Techniker Krankenkasse sehr schön die Vorteile des ambulanten Operierens. Gerade in Zeiten, in denen die Horrornachrichten um Krankenhauskeime nicht abreißen und sogar ganze Krankenhausabteilungen geschlossen werden müssen, sollte sich jeder Patient vor einem geplanten Eingriff genau informieren.

Die moderne Medizin und die erheblich verbesserten Narkose Verfahren ermöglichen es Operationen ambulant durchzuführen, die noch vor wenigen Jahren mit einem längeren Krankenhausaufenthalt verbunden waren. Und dies, wissenschaftlich belegt, auf höchstem medizinischem Niveau, ohne Verzicht auf Sicherheit. Aber gerade hierzulande sind die Vorbehalte gegenüber ambulanten Operationen noch sehr groß. Unwissenheit über die vielen Vorteile mag ein Grund dafür sein. Dabei sind die Vorteile so offen Kundig, dass es eigentlich keiner wissenschaftlichen Untersuchungen bedurfte um sie zu erkennen.

Weiterlesen
4870 Aufrufe
0 Kommentare

Erfolgsaussichten einer Kalkschultertherapie mit Nadel-Lavage

Nicht selten kommen Patienten in unsere Praxis zur Behandlung einer Kalkschulter und haben bereits einen weite Anreise auf sich genommen. Die Erwartungshaltung an die Therapie und den Erfolg der Nadel-Lavage ist dementsprechend hoch.Wir sind glücklich darüber, dass in der weitaus überwiegenden Zahl der Patienten diese hohe Erwartung, die in uns und die Therapie gesetzt wird, nicht entäuscht wird. Bedauerlicherweise ist dies aber nicht bei allen Patienten der Fall.

Bei der Nadel-Lavage handelt es sich nicht um Voodoo Medizin und Wunderheilung. Auch wenn diese Therapie in Deutschland nicht weit verbreitet ist, handelt es sich um ein klassisches schulmedizinsiches Verfahren. Zum Einsatz kommen Spritzen, Kanülen, Ultraschalltechnik u.s.w..

Weiterlesen
10719 Aufrufe
0 Kommentare

Schnellere Hilfe bei akuter Kalkschulter

Plötzlich auftretende starke Schulterschmerzen sind oftmals ausgelöst von einem Kalkherd in der Schulter. Insbesondere wenn die Beschwerden sehr stark oder als fast nicht auszuhalten charakterisiert werden ist eine spontane Kalkauflösung die Ursache. Diese Situation ist typisch für die Phase 3 der Kalkschultererkrankung und endet meist mit einem vollständigen Abbau des Kalkherdes. In der nachfolgenden Phase 4 kommt es zur deutlichen Besserung der Beschwerden, wenn nicht sogar zur vollständigen Beschwerdefreiheit. Problematisch an der akuten Kalkauflösung sind die starken Schmerzen die oft einen Gebrauch des Arms nahezu unmöglich machen. Leider ist die Dauer dieser sehr schmerzhaften Phase nicht abschätzbar. Sie kann mehrere Wochen andauern. Wichtig ist es diese Phase möglichst erträglich zu machen und die Abheilung zu beschleunigen. Idealerweise sollten neben Schmerzmitteln Verfahren eingesetzt werden die direkt auf eine Reduktion des Kalkherdes hinwirken. Denn je weniger Kalk der Körper selbst resorbieren muss, desto schneller verläuft die Heilung. Als klassische Verfahren können die offene Operation und die Arthroskopie zur Anwendung kommen. Hier wird der Kalk in Vollnarkose operativ entfernt.

Auch unser Verfahren - Die ultraschallgestützten Nadel Lavage (microinvasiven Therapie) hat sich als sehr erfolgreich erwiesen. Bei einer von uns durchgeführte Nachtuntersuchung bei Patienten mit akuter Kalkschulter (Phase 3) konnten wir feststellen, dass durch die schonende Entfernung des Kalkherdes mit der ultraschallgestützten Nadel Lavage die Beschwerden schnell und erheblich reduziert werden. Der spontane Verlauf der Erkrankung wird deutlich abgekürzt.

Weiterlesen
5733 Aufrufe
0 Kommentare

Neue Studie zur microinvasiven Kalkentfernung bei der Kalkschulter

Diese Studie kommt zu folgendem Ergebnis:

Die Ultraschallgestützte Perforation und Nadellavage ist eine Effektive und Sichere Behandlung von Verkalkungen an den Schultersehnen. Komplikationen werden nur sehr selten gefunden.

Ultraschall Med. 2011 Jan;32 Suppl 1:S117-23. Epub 2010 Apr 22.

Weiterlesen
24508 Aufrufe
0 Kommentare

Unsere Praxis soll Referenz für Schulterarthroskopie werden!

In der letzten Woche hat unsere Praxis eine Partnerschaft mit einem der weltweit größten Hersteller von arthroskopischen Instrumenten und Implantaten für die Schulterchirurgie vereinbart. Ziel ist der Ausbau unserer Praxis zum Schulter-Referenz-Zentrum. Durch die enge Kooperation wird unsere Praxis mit den neuesten Instrumenten und Implantaten auf dem Gebiet der arthroskopischen Schulterchirurgie ausgestattet. Im Gegenzug wird Ärzten aus dem ganzen Bundesgebiet die Möglichkeit eröffnet durch Hospitationen bei unseren Operationen an einen aktiven Erfahrungsaustausch teilzunehmen.

4597 Aufrufe
0 Kommentare

Login Form

Aus dem Archiv

Dr. Holger Gross
14. März 2013
Therapien
In der heutigen Zeitung "Die Welt" findet sich ein sehr schöner Artikel zum Thema Kalkschulter. Dieser umfassende Artikel beschreibt die Erkrankung und die verschiedene Therapiemöglichkeiten sehr schö...
Dr. Holger Gross
18. Juli 2017
Allgemein
Es ist nicht nachvollziehbar, in Deutschland fristet die Nadellavage zur Behandlung der Kalkschulter weiterhin ein Schattendasein. Unsere Praxis ist mit mehr als 4000 durchgeführten Behandlungen in de...

Aktuelle Videos

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.

Ihr Arzt

  • Herr Dr.med. Holger Groß Facharzt fur Orthopädie und Sportmedizin, Schulter- und Kniechirurgie, Ambulante Operationen

    Allg. Sprechstunde: +49.6831.3100 +49.6831.5031792 info@dr-gross.de
  • Herr Dr.med. Holger Groß Facharzt fur Orthopädie und Sportmedizin, Schulter- und Kniechirurgie, Ambulante Operationen

    Allg. Sprechstunde: +49.6831.3100 +49.6831.5031792 info@dr-gross.de