Warning: Class '\Joomla\CMS\Document\Renderer\Html\ModulesRenderer' not found in /pages/05/91/d0011585/home/htdocs/praxis/libraries/loader.php on line 648
Hüftdysplasie | dr-gross-saarlouis | dr-gross

Hüftdysplasie

Unter der Hüftdysplasie versteht man eine angeborene oder erworbene Fehlstellungen und Störungen der Verknöcherung der Hüftpfanne  beim Neugeborenen. Die Hüftpfanne ist nicht vollständig ausgebildet und umschließt den Hüftkopf nur unzureichend. In extremen Fällen wird der Hüftkopf gar nichtmehr von der Pfanne gehalten und rutscht aus der Pfanne heraus. Es kommt zur Ausrenkung des Gelenkes.

Die Hüftdysplasie  findet sich weitaus häufiger bei Mädchen als bei Jungen. Es werden mehrere Faktoren als begünstigend oder teilweise verursachend angesehen: ein Faktor ist die Beckenendlage.

Die Symptome der Hüftgelenksdysplasie sind zunächst Seitenungleichheit der Gesäßfalten und Bewegungseinschränkungen der betroffenen Hüfte beim Strampeln. Ohne Behandlung kommt es bei schweren Formen zu bleibenden Schäden des Hüftgelenks mit Hinken, Gangstörungen und Schmerzen. Unbehandelt führt die schwere Hüftdysplasie im Laufe des Lebens zur Hüftgelenksarthrose. Leichtere Formen weisen keine Schmerzen auf und können folgenlos bleiben.Um Folgeschäden zu vermeiden sollte eine Hüftdysplasie so früh wie möglich diagnostiziert werden. Leider ist die klinische Untersuchung nur sehr wenig aussagekräftig und meist nur auffällig bei schweren Dysplasien oder bereits bei stattgehabter Ausrenkung. einfach lässt die die Hüftdysplasie mit der Ultraschalluntersuchung bereits beim Säugling feststellen. iIeal ist eine möglichst frühe Untersuchung da bei Neugeborenen die Hüftgelenke eine enorme Nachreifungstendenz haben.  Die Ultraschalluntersuchung des Hüftgelenkes sollte möglichst früh nach der Geburt erfolgen. Je früher eine Hüftreifungsstörung erkannt wird desto früher kann eine Behandlung eingeleitet werden. Als Faustregel gilt, dass die Behandlungszeit in etwa dem Doppelten des Lebensalters zu Beginn der Behandlung entspricht. D.h. wird eine Hüftreifungsstörung 6 Wochen nach der Geburt erkannt dauert die Behandlung in etwa 12 Wochen. Wird die Störung jedoch bereits in der  zweiten Lebenswoche erkannt, kann die Behandlung nach 4 Wochen abgeschlossen sein.


Aktuelle Videos

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.

Ihr Arzt

  • Herr Dr.med. Holger Groß Facharzt fur Orthopädie und Sportmedizin, Schulter- und Kniechirurgie, Ambulante Operationen

    Allg. Sprechstunde: +49.6831.3100 +49.6831.5031792 info@dr-gross.de
  • Herr Dr.med. Holger Groß Facharzt fur Orthopädie und Sportmedizin, Schulter- und Kniechirurgie, Ambulante Operationen

    Allg. Sprechstunde: +49.6831.3100 +49.6831.5031792 info@dr-gross.de