Aktuelles aus der Praxis für Orthopädie und Sportmedizin Dr. Groß

Informieren sie sich über aktuelle Ereignisse und Events unserer Praxis. Stellen Sie hier ihre Fragen wir werden versuchen Sie zu beantworten.

4. Saarlouiser Schulter Kurs

b2ap3_thumbnail_4-Schulterkurs-front.jpg

Am 4. März findet zum 4 mal unser Saarlouiser Schulterkurs statt. Die Veranstaltung richtet sich an Fachpublikum wie Ärzte oder Physiotherapeuten. Die Schulter ist und bleibt weiterhin ein spannendes und hochaktuelles Thema. Bei keinem anderen Gelenk haben sich in den letzten Jahren die Erkenntnisse über anatomische und funktionelle Zusammenhänge so sehr gewandelt wie an der Schulter.

Das Impingementsyndrom ist heute die häufigste gestellte Diagnose am Schultergelenk und die arthroskopische subacromiale Dekompression die häufigste Operation. Neue Erkenntnisse lassen den Stellenwert dieser Operation jedoch in einem anderen Licht erscheinen. Viele dieser Operationen scheinen unnötig unter Umständen sogar schädlich zu sein.

Weiterlesen
  5652 Aufrufe
  0 Kommentare
5652 Aufrufe
0 Kommentare

Beim Impingement ist das Ausfräsen des Schulterdachs oft Übertherapie und unnötig!

Bereits seit den 70er Jahren wird in der Schulterchirurgie das sogenannte Impingement Syndrom an der Schulter operiert. Erstmals wurde diese Enge unter dem Schulterdach von Prof. Neer in den USA beschrieben. In seiner Studie machte er diese Einengungen und Knochensporne verantwortlich für Schulterbeschwerden und Sehnenrisse.

In den letzten Jahren explodiert die Häufigkeit der Diagnose Impingement und mit ihr die Zahl an durchgeführten Operationen. Ziel der Operation ist es die eingeengten Sehnen zu befreien, indem das Schulterdach von unten abgefräst wird.

Weiterlesen
  6784 Aufrufe
  0 Kommentare
6784 Aufrufe
0 Kommentare

Neue Studie bescheinigt der Nadellavage bessere Therapieergebnisse als die Stosswellentherapie bei Kalkschulter

Im September2014 wurde in den USA eine neue Studie präsentiert. Ziel dieser vergleichenden Studie war die Wirksamkeit der Ultraschallgestützten  Nadellavage zur Therapie der Kalkschulter (Tendinitis calcarea) mit der Stosswellentherapie zu vergleichen.  Das Ergebnis der Studie ist nach harten wissenschaftlichen Kriterien eindeutig. Die ultraschallgestützte Nadellavage zur Therapie der Kalkschulter ist der Stosswellentherapie deutlich überlegen.

Eine Nadellavage führt zu einer deutlich besseren Kalkentfernung als die Stosswellentherapie. Dies führte bei den Patienten in der Therapiegruppge der Nadellavage zu einem verminderten Schmerzniveau  und erheblich verbesserter Schulterfunktion.

Weiterlesen
  5428 Aufrufe
  0 Kommentare
5428 Aufrufe
0 Kommentare

Fachleute warnen vor einfachen Spreizwindeln oder Spreizhosen zur Behandlung der unreifen Säuglingshüfte (Hüftdysplasie)

Zur Behandlung der Hüftreifungsstörungen (stabiles dysplastisches Hüftgelenk) hat sich die Abspreizbehandlung bereits seit vielen Jahren etabliert. Ob das Hüftgelenk eines Neugeborenen gesund ist oder eine Hüftreifungsstörung (Hüftdysplasie) vorliegt, kann mittels einer Ultraschalluntersuchung festgstellt werden. In Deutschland ist diese Bestandteil der U3 in der 6 Lebenswoche. Viel Fachleute empfehlen jedoch eine deutlich frühere Diagnostik, möglichst bereits in der ersten Lebenswoche. Denn sollte eine Therapie notwendig sein, ist diese umso schneller abgeschlossen je früher sie eingeleitet wurde. Bei den einfachen Störungen erfolgt die Therapie durch eine Abspreizbehandlung in einer sogenannten (Sitz-Hock-Stellung)

Aber nicht jede Schiene ist zur Abspreizbehandlung  aus heutiger Sicht sinnvoll.

Weiterlesen
  5606 Aufrufe
  0 Kommentare
5606 Aufrufe
0 Kommentare

Damit Sie Ihr gutes Recht bekommen bei Schulterverletzungen - Unser Rechtsservice!

So speziell wie die Diagnostik und Therapie bei Schulterverletzungen ist, so speziell ist sie auch bei Fragen rund um das Versichertenrecht (Berufsgenossenschaft-Recht).  Leider werden viele Unfallfolgen an der Schulter von den Versicherern mit einem vorbestehenden Verschleiß und Degernation abgetan und der Verletzte hat das Nachsehen.

Gerade bei den häufig auftretenden Rissen von Schultersehnen (z.B. Riss der Supraspinatussehne oder Subscapularissehne), sind die gesetzlichen Unfallversicherungen (Berufsgenossenschaft BG) besonders schnell mit der Ablehnung. Die Folge ist der Ablehnungsbescheid.

Weiterlesen
  6467 Aufrufe
  0 Kommentare
6467 Aufrufe
0 Kommentare

Login Form

Aus dem Archiv

Dr. Holger Gross
18. Juni 2016
Allgemein
Vorträge
Mein Kongress in Portugal neigt sich dem Ende zu. Am gestrigen Tag war ich selbst als Referent dran. Vor 200 interessierten Kollegen und hochrangigen Vertretern meiner Zunft berichtete ich über die ne...
Dr. Holger Gross
20. März 2013
Schulterzentrum
Zusätzlich zu der rein ambulanten operativen Versorgung planen wir die Möglichkeit einer kurzstationären Unterbringungsmöglichkeit auf hohem Hotelstandard. In einer Umgebung die nichts mehr mit einem ...

Aktuelle Videos

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.

Ihr Arzt

  • Herr Dr.med. Holger Groß Facharzt fur Orthopädie und Sportmedizin, Schulter- und Kniechirurgie, Ambulante Operationen

    Allg. Sprechstunde: +49.6831.3100 +49.6831.5031792 info@dr-gross.de
  • Herr Dr.med. Holger Groß Facharzt fur Orthopädie und Sportmedizin, Schulter- und Kniechirurgie, Ambulante Operationen

    Allg. Sprechstunde: +49.6831.3100 +49.6831.5031792 info@dr-gross.de